DRUCKEN
SITEMAP
SUCHE
Aktuelles
|
Standorte
|
Stellen
|
Weiterbildung
|
Forschung
|
Downloads
|
Links
|
English
GRUNDLAGENFORSCHUNG

Im Bereich der Grundlagenforschung wird am Institut Kinder- und Jugendhilfe vertieften Fragestellungen nachgegangen, wie z. B. der Frage nach Wirkungen von Schulsozialarbeit und dem Verhältnis von Fachwissen der Professionellen, institutionellen Rahmenbedingungen und Praxis.


Die Erzeugung von Wirkungen und Nutzen in Schulsozialarbeit und Jugendarbeit. Clear-Box-Forschung in offen strukturierten Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe
[2010-2013]
Florian Baier, Rahel Heeg, Julia Gerodetti, Magdalene Schmid
In diesem SNF-DORE-Projekt werden Wirkungsweisen, Wirkungen sowie der Nutzen von Schulsozialarbeit und Jugendarbeit in Spreitenbach erforscht. Dafür wird zum einen nach Resultaten der Arbeit, nach Wirkungen und Nutzen, gefragt (im Sinne eines Black-Box-Modells). Zum anderen interessieren die konkreten Praxisformen und deren Interpretation und Bewertung durch die verschiedenen Beteiligten (Clear-Box). In Kombination beider Ebenen wird nicht nur der Frage nachgegangen, ob Schulsozialarbeit und Jugendarbeit Wirkungen entfalten, sondern gleichfalls die Frage gestellt, wie Wirkungen und Nutzen erzeugt werden. Es werden vorrangig qualitative Forschungsmethoden eingesetzt, vor allem Videographie, teilnehmdene Beobachtungen sowie Interviews. Zudem werden alle Schülerinnen und Schüler anhand eines Fragebogens befragt. [Projektflyer und Projektinfo]
 

Die Wirksamkeit von Schulsozialarbeit. Eine empirische Untersuchung auf der Ebene der Schülerinnen und Schüler [2006-2009]
Carlo Fabian, Matthias Drilling, Caroline Müller, Bettina Galliker Schrott, Sawako Egger-Suestugu
Ausgehend von den beiden durch die Praxis finanzierten Evaluationsprojekten zur Schulsozialarbeit im Fürstentum Liechtenstein und der Stadt Thun, wurde im vorliegenden Projekt der Frage nach der Wirksamkeit der Schulsozialarbeit auf der Ebene der Schülerinnen und Schüler nachgegangen. Diese Fragestellung wurde bislang kaum erforscht. Durch das mit quantitativen und qualitativen Zugängen kombinierte Forschungsdesign liessen sich interessante Aussagen machen. Bislang kann festgehalten werden, dass die Schulsozialarbeit über die Einzelberatungen eher belastete Schülerinnen und Schüler erfasst. In welche Richtung die Wirkungen der unterstützenden Massnahmen gehen, ist Gegenstand der noch laufenden Analysen. [Projektinfo]