Zwischen Schule, Jugendhilfe und Sozialraum

Forschung zur Sozialraumorientierung in der Schulsozialarbeit

Bei der Öffnung von Schule kann die Schulsozialarbeit eine wichtige Scharnierfunktion zwischen Schule und den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen übernehmen, jedoch auch bezüglich außerschulischer Bildungsorte im Sinne einer breiten Bildungslandschaft. Schulsozialarbeit ist sehr stark in den schulischen Alltag eingebunden. In einer lokalen Studie aus Düsseldorf wurde der Frage nachgegangen, ob es dennoch Hinweise auf die skizzierte sozialräumliche Öffnungsfunktion der Schulsozialarbeit gibt (z. B. als Verbindung zu Institutionen im Stadtteil).

Masterthesis zum Download

Kindeswohlgefährdung

Masterthesis zum Thema Schulsozialarbeiterische Beratung bei vermuteter Kindeswohlgefährdung

In Ihrer Master-Thesis aus dem Jahr 2012 geht Simone Gaberell der Frage nach, wie fachlich verantwortliches Handeln der Schulsozialarbeit in Fällen von (vermuteter) Kindeswohlgefährdung aussehen kann.

Eltern, Kinderrechte, Diversity

Hintergründe und Empfehlungen zu Querschittsthemen eines komplexen Handlungsfeldes

In der Reihe „Reader Schulsozialarbeit“ stellt das Deutsche Rote Kreuz in unregelmässigen Abständen ausgewählte Themen rund um die Schulsozialarbeit vor. In Band 2 geht es z.B. um die Zusammenarbeit mit Eltern, um Kinder- und Menschenrechte in ihrer Bedeutung für die Schulsozialarbeit sowie um Diversity.