Erklärvideo zu fachlichen Grundlagen

Der Capability Approach in der Schulsozialarbeit

Etwas vereinfacht, aber dafür ein anschaulicher Einstieg in das Thema: Studierende der Hochschule RheinMain haben ein Video erstellt, das exemplarisch veranschaulicht, was der Capability Approach im Kontext der Schulsozialarbeit bedeuten kann:

Wohin entwickelt sich die Schulsozialarbeit?

Veranstaltungsreihe der deutschsprachigen Hochschulen

Die Berner Fachhochschule, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften St. Gallen, die Fachhochschule Nordwestschweiz, die Hochschule Luzern sowie die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften haben eine gemeinsame Veranstaltungsreihe zur Schulsozialarbeit konzipiert.

  • Wann: zwischen September und November 2019
  • Wo: an den verschiedenen Hochschule in Bern, St. Gallen, Muttenz und Zürich

Positionspapier der BAG KJS

Schulsozialarbeit im Prozess der Inklusion

Mit diesem Positionspapier aus dem Jahr 2018 bezieht die deutsche Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e.V. Stellung zum Handlungsfeld der Schulsozialarbeit im Prozess der Inklusion.

Das Positionspapier beschreibt, welche Herausforderungen sich am Lernort Schule im Zusammenhang mit Inklusion stellen und was dies insbesondere für Schüler/-innen bedeutet. Die Schulsozialarbeit macht für Schüler/-innen Angebote, die für eine inklusiv angelegte Schulkultur förderlich sind. Dieses Positionspapier bietet auch Orientierung zu der Frage, welchen Beitrag die Schulsozialarbeit zur Bewältigung dieser vielfältigen Aufgaben leisten kann.

Fachliche Perspektiven der Schulsozialarbeit

Schwierige Schüler oder Schüler in Schwierigkeiten?

In seinem Text „Schwierige Schüler sind Kinder und Jugendliche in Schwierigkeiten“ erläutert Florian Baier fachliche Perspektiven und Herangehensweisen der Schulsozialarbeit. Erschienen ist der Beitrag im Thurgauer Schulblatt 2/2016.